nächster DeathSlam am 1. September 2018 | Berlin

 

Nächster Slam:

1. September 2018| BERLIN



DEATH SLAM - 9. Juni 2017 | Halle (Saale)

im brohmers


Im Rahmen der Stadt der Sterblichen fand am 9. Juni 2017 der dritte DeathSlam mit einem saftigen LineUp statt. Die Gewinnerin Kirsten Fuchs überzeugte das Publikum mit Witz, Schnelligkeit und einer wahrhaftigen Rede einer vermeintlichen Kriegswitwe. Frau Fuchs darf sich über eine echte Aschekapsel freuen und hat damit für den Fall ihres nicht wünschenswerten Ablebens schon mal ein ganz gutes Stück vorbereitet.

LineUp Halle (Saale)


Katja Hofmann

(Moderation)


Foto: herr bohn fotografie
Foto: herr bohn fotografie

Kirsten Fuchs

(Berlin)


Foto: Paul Bokowski
Foto: Paul Bokowski

Andy Strauss

(Münster)


Foto: Robert Lindemann
Foto: Robert Lindemann

Jan-Uwe Fitz

(Berlin)


Foto: Anke Fitz
Foto: Anke Fitz

Dominik Bartels

(Helmstedt)


Foto: privat
Foto: privat

Anke Fuchs

(Köln)


Fot: Nasan Arslan
Fot: Nasan Arslan

Christian Kreis

(Halle)


Foto: privat
Foto: privat

Tade Spranger

(Bonn)


Foto: Juliane Uhl
Foto: Juliane Uhl


DeathSlam - 12. November 2016 | Eberswalde

Gabriele Haas vom Bestattungshaus Deufrains in Eberswalde lud zur großen Malefiz-Party mit den Meystersingern und dem 2. DeathSlam. Matthias Meitzler gewann den Slam mit seiner Grabsteingeschichte. Und eines stellte sich ab diesem Abend auch wieder klar und deutlich dar: Am besten stirbt der Donis.

 

 

Vielen Dank an Gert Schober für die Fotos.

1. DeathSlam in Leipzig (9. Juni 2016 | Werk 2)

Impressionen des ersten DEATH Slams der Welt am 9. Juni 2016 im Werk 2 in Leipzig. Mit dabei waren Luci van Org, Christian von Aster, Franziska Wilhelm, Juliane Uhl, Tade Spranger, Thorsten Benkel und Matthias Meitzler. Donis hat moderiert und ist vorgestorben. Die erste Trophäe ging an Christian von Aster.

 

 

Vielen Dank an Gert Schober für die Fotos.

Videos

MALEFIZ - Die todesmutige Party mit Programm

Die erste drunter&drüber - Party mit den Meystersingern, Schwarwel, DONIS und dem ersten Death Slam. Kartenvorverkauf direkt über das WERK 2 in Leipzig.